Folge uns auf twitter

____________________

Folge uns auf instagram

____________________

____________________

Ferienwohnungen im Haus Borkumitte

____________________

Borkum-Aktuell, Das Inselmagazin erscheint seit 1. August 2004 elfmal jährlich und hat im Monat Juli 2017 eine Auflage von über 11.500 Exemplaren mit einem Umfang von 128 Seiten.

Die Gesamt-Jahresauflage 2016 belief sich auf 104.600 Exemplare !

Die Verteilung erfolgt per Postwurfsendung an alle Haushalte mit Tagespost auf der Insel Borkum.

Ausserdem ist Borkum-Aktuell in Borkumer Geschäften der Inserenten und in der Touristinformation erhältlich.

Das Inhaltsverzeichnis des aktuellen Heftes finden Sie hier.

Das nächste Borkum-Aktuell

+++ News-Ticker +++

Samstag, 29.07.2017: Kampf gegen die Gezeiten

Mit Matsch gegen die Nordseefluten
Zu einem matschigen Buddelvergnügen lädt die DLRG-Borkum am 29. Juli ein. Treffpunkt ist auf der Strandpromenade, vor dem DLRG Vereinshaus „Middelhüsche“, Höhe Gezeitenland. Tatort ist der wunderbare neue Sandstrand vor dem Vereinshaus. Frei nach dem Motto, mit Matsch gegen die Nordseefluten, startet der sandige Familien-Buddel-Spaß um 12 Uhr mit dem Kuchen-, Getränke- und Bratwurstverkauf. Hier kann noch einmal Kraft getankt und sich gestärkt werden, bevor es um 13 Uhr mit dem „Buddelstart“ so richtig los geht. Eine Startgebühr wird nicht erhoben.

Sonntag, 30.07.2017: Tag der Seenotretter

Von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Schutzhafen Borkum. Die Seenotretter stellen sich vor. Kommen Sie an Bord des Seenotrettungskreuzers Alfried Krupp und erfahren Sie mehr über die Arbeit der DGzRS.

[24.07.2017] Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte

Am Sonntag, 23. Juli 2017 in den frühen Morgenstunden kam es auf der 'Beachvolleyballfete' zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Polizeibeamten und zwei Gästen der Volleyballveranstaltung aus Oldenburg. Nachdem sich ein 31-jähriger im Festzelt mehrfach ungebührlich verhalten hatte, wurde ihm vom eingesetzten Securitydienst ein Platzverweis ausgesprochen. Da er diesem nicht nachkam und sich äußerst renitent zeigte, wurde die Polizei informiert und hinzugezogen. Bei der anschließenden Fixierung und der beabsichtigten Zuführung ins polizeiliche Gewahrsam, erhielt der 31-jährige plötzlich Unterstützung von einem 33-jährigen Freund, der die Polizeibeamten massiv angriff und zu Boden riss. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes kamen den Polizeibeamten zur Hilfe und setzten gegen den 33-jährigen Pfefferspray ein. Anschließend konnten beide Personen dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt werden. Im Nachgang erfolgen nun gegen die Oldenburger Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte. Zudem wird gegen den 31-jährigen noch ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet, da während der Durchsuchung bei ihm Drogen gefunden wurden.

[16.07.2017] Bilanz der Strandfete aus polizeilicher Sicht

Trotz geschätzter 4000 Personen verlief die Strandfete am 15.07.2017 aus polizeilicher Sicht weitgehend störungsfrei. Bereits im Vorfeld dieser Veranstaltung wurden Kontrollen der ankommenden Gäste am Fährhafen Borkum mittels eines passiven Rauschgiftspürhundes durchgeführt. Hierdurch wurden sieben Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt und geahndet.

Während der Veranstaltung selbst kamen drei weitere Verstöße dazu, sodass die Polizei insgesamt 10 Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das BTMG einleiten musste.

Ärgerlich für die Polizei Borkum war, dass während eines Einsatzes auf der Strandfete von dem abgestellten E-Golf das vordere Kennzeichen abgerissen und entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Borkum unter der Tel.-Nr.: 04922 / 91860 entgegen.

[08.07.2017] Führen eines PKW unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Im Rahmen einer Überprüfung des Nachtfahrverbotes kontrollieren Beamte der Polizei Borkum am Freitag, den 07.07.2017 gegen 22:30 Uhr, auf der dortigen Deichstraße einen PKW Renault mit Hagener Kennzeichen. Bei dem auch aus Hagen stammenden 49-jährigen Fahrzeugführer wird vorheriger Alkoholkonsum festgestellt. Der Alcotest ergibt eine Atemalkoholkonzentration von 1,59 Promille. Außerdem ist der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Neben der Einleitung der entsprechenden Strafverfahren erfolgt eine Blutentnahme im Krankenhaus Borkum. Gegen die im PKW befindliche 53-jährige Fahrzeughalterin wird ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet, da sie das Führen ihres PKW durch den Beschuldigten zuließ.

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung